Therapien z. B. nach Schlaganfall, Schädel-Hirn-Verletzungen, Querschnittslähmungen; bei Multipler Sklerose, Morbus Parkinson, mit Schwierigkeiten in folgenden Bereichen:

° Haltungs- und Bewegungsmuster, Gleichgewichtsfunktionen

° Feinmotorik

° Koordination

° Wahrnehmung und Umsetzung von Sinnesreizen

° Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Lese-Sinn-Verständnis, Erkennen von Gegenständen oder Personen, Erfassen von Räumen und Zeit

° Kommunikation